Aktualisierung des Bitcoin- und Ether-Marktes 29. Oktober 2020

Die gesamte Marktkapitalisierung des Kryptomarktes hat seit Montagmorgen 1,4 Milliarden ihres Wertes verloren und liegt nun bei 395,2 Milliarden Dollar. Die Top-Ten-Münzen waren in den letzten 24 Stunden größtenteils in Rot, wobei Polkadot (DOT) und Litecoin (LTC) mit 5,6 bzw. 5,2 Prozent der Verluste am schlechtesten abschnitten. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wird Bitcoin (BTC) auf dem Bitstamp-Tages-Chart bei 13.296 Dollar gehandelt, während Ether (ETH) auf 392 Dollar zurückging. Der XRP von Ripple fiel ebenfalls auf 0,246 $.

BTC/USD
Bitcoin wurde am Sonntag, dem 25. Oktober, bis auf $13.370 gehandelt, aber die Bullen konnten mit dem Tempo der Vortage nicht mithalten und legten eine kurze Pause ein. Dies ermöglichte es der führenden Krypto-Währung, ihren Preis am Ende der Sitzung auf 13.030 $ zu korrigieren. Dennoch schloss sie die Woche mit einem Zuwachs von 13,2 Prozent und bewegte sich mit 12.800 $ weiterhin oberhalb der horizontalen Unterstützung.

Am Montag zeigte sich die BTC/USD-Paarung äußerst volatil und bewegte sich im Bereich zwischen $13.240 und $12.780 auf und ab, bevor sie eine kurze grüne Kerze auf $13.075 bildete.

Der Handelstag am Dienstag brachte eine unerwartete Fortsetzung des Aufwärtstrends. Die technischen Daten deuteten auf eine kurze Konsolidierungsphase hin, nachdem die BTC erfolgreich den Widerstandsbereich auf der Tages-Chart sowie das psychologische Niveau von $13.000 überwunden hatte. Der jüngste Preisanstieg bei Bitcoin lockte jedoch mehr Kleinanleger auf die Märkte, was zu einem Sprung um 4,3 Prozent auf 13.650 $ führte.

Die Münze brach zum ersten Mal seit Juni 2018 in den monatlichen Widerstandsbereich von 13.800 $ – 13.900 $ ein. Das letzte Mal, dass die Münze sowohl auf dem Tages- als auch auf dem Monats-Chart über 13.700 $ schloss, war im Januar desselben Jahres.

Bitcoin schaffte es nicht, in der Wochenmitte am Mittwoch, dem 28. Oktober, ein neues Hoch zu drucken, und machte einen starken Rückzug nach unten auf 13.254 $ und löschte damit 3 Prozent seines Wertes aus.

Die nächste horizontale Unterstützung nach unten ist zweifelsohne der vorherige Widerstand bei $12.800.

Das 24-Stunden-Handelsvolumen verzeichnete in den ersten drei Tagen der Woche einen stabilen Anstieg von 18 auf 28 Milliarden Dollar.

ETH/USD
Das Ethereum-Projekt-Kürzel ETH konnte den vierten Tag in Folge nicht über die Marke von 420 Dollar steigen und fiel am Sonntag, dem 25. Oktober, auf 405 Dollar zurück. Der „Äther“ stieg auf wöchentlicher Basis um 7,1 Prozent.

Er eröffnete die neue Handelsperiode am Montag, indem er weiter auf 392 $ fiel. Diese Bewegung führte zu einem Verlust von 3,2 Prozent für die Münze, die nun den vorherigen monatlichen horizontalen Widerstand bei 390 $ betrachtete, um die erforderliche Stabilität für eine Trendfortsetzung zu gewährleisten.

Am Dienstag, dem 27. Oktober, erholte sie sich von dem erwähnten Niveau und bildete eine grüne Kerze bei 404 $. Dennoch konnten die Bullen kein neues Hoch verzeichnen und begannen, an Schwung zu verlieren.

Die Sitzung am Mittwoch war ein Beweis dafür. Die ETH-Marke rutschte weiter ab und bewegte sich unter die Unterstützungslinie und schloss den Tag bei 388 $ mit einem Verlust von 3,7 Prozent.

In Bezug auf das Handelsvolumen erreichten sie am Dienstag einen Höchststand von 14 Milliarden Dollar und verdoppelten buchstäblich die Zahlen vom Wochenende, um dann am Abend und am Mittwoch auf 10 Milliarden Dollar zu fallen.

A National Pleads Guilty to a $3M Worth Bitcoin Escrow Fraud

O DOJ dos EUA anunciou que Jon Thompson, diretor da empresa de criptocução, se declarou culpado de um esquema de Bitcoin Escrow no valor de mais de US$ 3 milhões.

O diretor de uma empresa de depósito em moeda criptográfica, Jon Barry Thompson, se declarou culpado no tribunal federal de Manhattan por fraude com mercadorias. Em 2018, ele assumiu $3 milhões de dólares de uma empresa e não conseguiu entregar Bitcoin Up no valor de tal quantia.

Crypto Fraudster Declara-se culpado

Thompson atuou como diretor da Volantis Escrow Platform LLC e da Volantis Market Marking LLC. De acordo com a declaração do Departamento de Justiça dos EUA (DOJ), ele emitiu inúmeros materiais promocionais em nome das duas empresas, alegando que elas „minimizam[d] o risco de inadimplência do acordo“ em transações de moeda criptográfica.

Thompson afirmou ainda que não há „nenhum risco de inadimplência“ para nenhum dos lados da transação, porque a Volantis atuou como custodiante dos ativos. Em junho e julho de 2018, ele fabricou declarações falsas a uma empresa não revelada para induzi-la a enviar mais de US$ 3 milhões para financiar a compra da Bitcoin. Thompson garantiu que Volantis agiria como depositário e que o dinheiro „não poderia ser perdido“.

Ele também prometeu que não iria transferir os fundos para o vendedor até que ele tivesse recebido o Bitcoin em mãos. Após sua falsa apresentação, a empresa anônima concordou em enviar US$ 3,25 milhões para a Volantis.

Entretanto, Thompson transferiu os fundos para um terceiro sem primeiro receber nenhum dos bitcoins em mãos. Ele mentiu durante dias sobre o status da transação e a localização das moedas e fundos, que a empresa defraudada nunca mais viu.

Até 10 Anos na Prisão

O anúncio do DOJ informou que as autoridades prenderam Thomson em 25 de julho de 2019. Ele se declarou culpado de uma acusação de fraude de mercadorias mais de um ano depois perante o juiz distrital americano Edgardo Ramos no tribunal federal de Manhattan.

Como resultado, Thompson poderia enfrentar uma pena de prisão de até 10 anos. O Juiz determinará a sentença programada para 7 de janeiro do próximo ano.

Vale notar que Thompson admitiu apenas uma das duas acusações que recebeu no ano passado. O Procurador do Distrito Sul de Nova York, Geoffrey Berman, informou em setembro de 2019 que Thompson havia tirado cerca de US$ 4 milhões de outra empresa, apresentando as mesmas falsas promessas mencionadas acima.

Se for considerado culpado tanto por fraude bancária quanto por fraude de mercadorias, sua sentença pode subir para 20 anos de prisão.

BTCD kæmper med modstand, Trend forbliver uklar

KORT OM

  • BTCD er brudt ud fra en faldende modstandslinje.
  • Kursen handles inden for 60.30% modstandsområdet. Den næste modstand findes ved 62,80%.
  • Tekniske indikatorer er neutrale.

Bitcoin Dominance Rate (BTCD) kæmper for at bevæge sig over et vigtigt vandret niveau, hvis reaktion er afgørende for at bestemme den fremtidige tendens.

Breakout fra modstand

Bitcoin-dominansprocenten er faldende sammen med en faldende modstand, siden den nåede et højdepunkt på 64,49% den 27. juni. Faldet fortsatte, indtil satsen nåede et lavt niveau på 57,51%, den 2. september og begyndte det nuværende opadgående træk.

Kort efter brød BTCD ud fra den nedadgående modstandslinje, validerede den som støtte og gør i øjeblikket endnu et forsøg på at bryde ud over 60,30% modstandsområdet.

Et breakout ville sandsynligvis udløse et betydeligt rally, der kunne tage BTCD mod 62,80%.

På trods af dette giver tekniske indikatorer ingen afklaring om, hvor prisen er på vej næste.

RSI er stadig over 50 og stiger, men MACD mister styrke. Derudover kan den stokastiske oscillator være meget tæt på at lave et bearish kryds.

En afvisning eller breakout fra det foregående 60,30% modstandsområde er nødvendig for nøjagtigt at bestemme retningen for den fremtidige tendens.

Hoved og skuldermønster

Cryptocurrency-forhandler @JJJCycles skitserede et Bitcoin-dominansdiagram, der viser et omvendt hoved- og skuldermønster (H&S), hvorfra der sandsynligvis er et breakout. Mønsterets halsudskæring falder sammen med det tidligere modstandsområde på 60,30%.

Muligheden for et omvendt H & S-mønster er der, selvom mønsteret ikke ligefrem er lærebog på grund af den usædvanlige form af “hovedet” og afvigelsen over halsudskæringen.

I lighed med det daglige diagram giver tekniske indikatorer et blandet perspektiv, der gentager, at der kræves en breakout / down, før trendretningen bliver tydelig.

For at konkludere kræves en breakout eller opdeling fra området 60,30% for nøjagtigt at bestemme retningen for den fremtidige trend.

Why the Kucoin hack and BitMEX indictment had little impact on Bitcoin

The growing interest of big players has backed Bitcoin even in difficult times.

Within a few days, charges were recently brought against the crypto trading platform BitMEX and the crypto exchange KuCoin was the victim of a serious hacker attack, although both events had hardly any effect on the Bitcoin ( BTC ) price .

Alex Svetski, the CEO of the crypto investment app Amber, sees this as being due to a number of factors

„The Bitcoin rate is a function of global demand, limited circulation and increasing scarcity,“ as he initially stated in relation to Cointelegraph. He refers to the recurring “halving” of the rate of increase in the amount of Bitcoin in circulation, which over time continues to reduce the supply.

And he goes on to explain:

“If more and more people buy Bitcoin, especially when large companies do this, this not only results in a bottoming out for the price, but rather it is pushed higher and higher. In addition, large companies in particular often keep their Bitcoin funds outside of crypto exchanges, which means that they are no longer available for sale. “

In fact, over the course of 2020, more and more large investors and companies have invested in the market-leading cryptocurrency, including software maker MicroStrategy, investment guru Paul Tudor Jones, and payment service provider Square.

Ripple Introduces XRP Lending and Announces New Partnership

Ripple has activated a credit function in RippleNet for small and medium-sized companies and has also announced a partnership with Lemon Way.

Corporate financing via traditional bank loans is fraught with bureaucratic hurdles and is often tough in practice. Ripple wants to simplify the process with a view to small and medium-sized enterprises (SMEs) and is presenting a newly activated beta function in RippleNet.

In the future, companies will also be able to take out loans via its ODL payment solution

The abbreviation stands for On-Demand Liquidity, a software solution tailored for interbank transactions in which the in-house XRP is used as a bridge currency for fast and inexpensive transactions between financial institutions. With pre-financed liquidity accounts, transactions can be quickly distributed across the globe using ODL. Banks can access an XRP token pool. The original national currency is first exchanged for XRP and then changed to the target currency when the transaction is completed.

Limited access to working capital is a major barrier to growth for many companies. Unlike established companies that have large balance sheets that allow them to scale their business quickly, many fintechs and small and medium-sized enterprises (SMBs) lack the capital and resources to be competitive,

it says in the press release. RippleNet customers who use the ODL payment solution can use the line-of-credit function to purchase XRP from Ripple on credit for appropriate fees. Various Ripple customers have already tested the service as part of a pilot program.

True to the motto „Send Now, Pay Later“, customers can bypass the slow grinding mill when taking out a bank loan and quickly pump up the company with liquid funds.

The feature also opens up the possibility of using the capital freed up from pre-funded accounts and continuing to invest in their business in order to open up new markets and reach new customers.

This gives small businesses in particular the opportunity to participate in global payment transactions quickly and with low fees.

Ripple partnership with Lemon Way

In addition, Ripple has announced a new partnership with the company Lemon Way. The fintech develops payment solutions for online marketplaces and crowdfunding projects. The partnership means that Lemon Way will in future be connected to the payment service provider Nium via the RippleNet hub.

More than 1,400 European marketplaces, including 200 crowdfunding platforms, are already using Lemon Way’s payment services. In view of the constantly increasing transaction volumes, the company docks with RippleNet in order to process transactions in cross-border payment transactions more quickly.

Martin-Pierre Gaultier, Chief Commercial and Marketing Officer of Lemon Way shares in the press release With:

As an innovative company, we are always looking for new business models and technological capabilities that will enable us to offer better services to our dealers. Our partnership with Ripple is a testament to this, and we are excited to offer faster, more cost-effective withdrawals to support the evolving needs of our customers and merchants.

The connection to RippleNet enables Lemon Way to process transactions with financial institutions in real time and at low fees. This is an important step to win new customers and also anchor the Ripple payment infrastructure a little more in online trading.

On-Chain-Kennzahlen deuten auf eine zinsbullische Umkehr

3 wichtige On-Chain-Kennzahlen deuten auf eine zinsbullische Umkehr des Ethereum-Preises hin

Die DeFi-Token korrigierten in den vergangenen 30 Tagen stark, aber die Daten auf der Kette deuten darauf hin, dass sich Ether im Anfangsstadium eines zinsbullischen Umschwungs befindet.

Während sich der Preis für Ether (ETH) im letzten Monat zwischen $340 und $350 bewegte, deuten mehrere On-Chain-Kennzahlen darauf hin, dass sich eine Erholung abzeichnet.

Santiment, ein Unternehmen für die Analyse von Kryptowährungsdaten bei Bitcoin Era, stellte kürzlich fest, dass die Zahl der Einlagen an den Börsen seit Anfang September zurückgegangen ist. Nach Angaben des Unternehmens ist die Zahl der Adressen, die für den Versand von Ether an Börsen verwendet werden, seit dem 1. September um 53% zurückgegangen.

Tägliche Ether-Einzahlungen in den letzten 6 Monaten

Obwohl der Verkaufsdruck auf Ether an den Börsen zurückgegangen ist, hat die Zahl der neuen Benutzer im Netzwerk stetig zugenommen.

Daten von Glassnode, einer Onchain-Analyseressource, zeigen, dass die Anzahl der Adressen mit mindestens 0,01 Ether mit 10.116.076 ein neues Allzeithoch erreicht hat.

Dieses Wachstum wird größtenteils durch den DeFi-Sektor vorangetrieben, und erst diese Woche bestätigte Etheruem Wallet, MetaMask, dass sie monatlich mehr als 1 Million aktive Nutzer hat, eine Zahl, die sich seit Februar verdreifacht hat.

Krypto-Wale haben auch bei den derzeitigen Fürsten Äther angehäuft, was darauf hindeutet, dass sie glauben, dass die Altmünze unter Preis angeboten wird.

Obwohl es aufgrund der hohen Marktvolatilität schwierig ist, einen konkreten Wert für Krypto-Assets festzulegen, war Ether im Jahr 2020 ein Spitzenreiter, und die Altmünze übertrifft immer noch deutlich die Gewinne, die mit Bitcoin erzielt wurden.

Performance von Bitcoin und Ether YTD

Laut Santiment haben die Top 100 Ätherwale in den letzten 40 Tagen Äther gestapelt, und diese Adressen haben in diesem Zeitraum ihren Bestand um mehr als 3,7 Millionen Äther erhöht.
DeFi-Aktivität nimmt weiter zu

Der dezentralisierte Finanzsektor hat die Krypto-Welt im Jahr 2020 dominiert, und er ist eindeutig einer der Hauptgründe für das gestiegene Interesse an Äther und anderen digitalen Vermögenswerten.

Das Wachstum des Sektors hat auch den Anwendungsfall von Ethereum gestärkt und das Hauptaugenmerk auf Blockketten-Netzwerke mit Layer2-Technologie gelegt.

In DeFi gesperrter Gesamtwert

Im September wurde der Preis für DeFi-Marken massiv gedrückt, aber die Nutzeraktivität innerhalb des Sektors hält immer noch an.

Laut Digital Assets Data und DeFi Pulse liegt der für DeFi festgelegte Gesamtwert bei 10,5 Milliarden Dollar, nachdem er in den letzten 30 Tagen um 26% gestiegen ist.

Auch die Handelsaktivitäten innerhalb des Sektors haben neue Höchststände bei Bitcoin Era erreicht. Nehmen Sie zum Beispiel die dezentralisierte Börse Uniswap, die im September ein monatliches Rekordvolumen von 15,3 Milliarden Dollar verzeichnete, eine Zahl, die die Coinbase übertraf.

Andere Bereiche innerhalb von Ethereum haben eine Zunahme der Aktivitäten verzeichnet. Der Sektor Non-fungible Token (NFT) verzeichnete nach Angaben von Non-fungible.com im letzten Monat ein Verkaufsvolumen von über 7,7 Millionen Dollar.

DeFi wird einige Wachstumsschwierigkeiten haben

Auch wenn die On-Chain-Analyse ein optimistisches Bild für Ether zeichnet, ist es auch erwähnenswert, dass die Ethereum-Blockkette derzeit auf einem schwachen Fundament steht, da Staus und hohe Gebühren weiterhin ein Problem für das Netzwerk sind.

Dies hat Entwickler und verschiedene DeFi-Plattformen dazu veranlasst, mit der Suche nach und dem Experimentieren mit Blockketten-Netzwerken zu beginnen, die Layer-2-Technologien anbieten. Während die Integration von Layer-2-Lösungen die Nachfrage nach Ether wahrscheinlich nicht verringern wird, bilden sich andere, bedrohlichere Wolken.